Die besten Bitcoin Online Casinos

Bitcoin Bezahlungen sind vor allem in Online Casinos möglich. In einem Bitcoin Casino kann, getreu des Namens, mit der digitalen Kryptowährung eingezahlt, gespielt und wiederum ausgezahlt werden. Somit erhalten Spieler eine andere Art der Echtgeld-Spiele, die dennoch ihren Reiz beibehält, zugleich aber eine völlig anonymisierte Einzahlung ermöglicht.

Anders als beim Spielgeld, lässt sich die Kryptowährung natürlich jederzeit in echtes Geld umwandeln beziehungsweise besitzt immer auch einen Echtgeld-Gegenwert. Deshalb sind große Gewinne weiterhin möglich. Die Auswahl der Casinos, die eine Einzahlung via Bitcoins ermöglichen, bewegt sich in einem überschaubaren Rahmen, es gibt sie aber definitiv.

Im folgenden Artikel soll einmal näher beleuchtet werden, welche Vorteile solch ein Online Casino bietet, warum sich Spieler überhaupt für das Zocken mit Bitcoins entscheiden und welche verschiedenen Aspekte hierbei zu berücksichtigen sind.

Die besten Bitcoin Online Casinos

Operator Bonus Bonus Art Bonuscode
exclusive hot
exclusive hot
OmniSlots Promocode Ersteinzahlung
Bonus: 300€ + 70 Freispiele
254 Benutzt
300€ + 70 Freispiele Willkommenspaket
BCSTAR1
Einlösen
exclusive hot
exclusive hot
Wunderino Casino Bonus
Bonus: 40€
194 Benutzt
40€ Willkommenspaket
nicht nötig
Einlösen
hot
hot
Playamo Ersteinzahlungsbonus
Bonus: 100€
40 Benutzt
100€ Einzahlen & Kassieren
FIRSTDEP
Einlösen
NetBet Bonus Code
Bonus: 100€
37 Benutzt
100€ Einzahlen & Kassieren
Nicht nötig!
Einlösen

Was ist Bitcoin?

Das Wort „Bitcoin“ lässt sich am besten als „digitale Münze“ übersetzen. Diese Übersetzung liefert bereits einen guten Ausblick darüber, was der Bitcoin eigentlich ist und warum er für viele Spieler und generell zahlreiche Menschen so attraktiv ist. Es handelt sich hierbei um eine Kryptowährung, die erstmals im Jahr 2008 auftauchte.

Der „Coin“ selber ist gewissermaßen die Währungseinheit in einem geschlossenen Zahlungssystem, welches als eine Alternative zum real existierenden Echtgeld-System erachtet wird. Veröffentlicht wurde das Zahlungssystem von einem Entwickler unter dem Synonym „Satoshi Nakamota“.

In diesem System verwalten einzelne Teilnehmer eine Datenbank, in der mit Hilfe von ausreichend Rechenleistung weiteres digitales Geld erschaffen werden kann – zumindest bis zu einer Obergrenze. Ansonsten liefert das System all das, was man bereits vom Echtgeld kennt.

Ist Bitcoin Echtgeld?

Mit Echtgeld lässt sich der Bitcoin durchaus vergleichen. Zwar existiert er nicht in realer Form, so wie das bei Scheinen oder Münzgeld der Fall ist, dennoch besitzt er einen realen Gegenwert, welcher ebenfalls von den Marktteilnehmern gebildet wird.

Deshalb ist es möglich, dass der Echtgeld-Gegenwert des Bitcoins variiert, je nachdem wie dessen Kurs gerade liegt. In der Vergangenheit war der Bitcoin von mehreren medienwirksamen Hypes geprägt. Diese führten jeweils zu einer temporären „Explosion“ des Kurses und machten die Bitcoins mitunter sehr wertvoll.

Als bekannteste Kryptowährung überhaupt, ist der Bitcoin mittlerweile vielen Menschen bekannt. Zudem gibt es aber noch einige andere digitale Währungen, welche im Regelfall aber nicht so viel wert sind und nie wirklich die Popularität des Bitcoins erreichen konnten.

Das „Mining“ – Bitcoins schürfen

Bitcoins können auf zweierlei Wegen erlangt werden. Einer davon ist das sogenannte „Mining“. Mit Hilfe großer Rechenleistung werden weitere Einheiten der Kryptowährung entschlüsselt. In den Anfangszeiten des Bitcoins war das wesentlich einfacher, heute ist das Mining etwas in den Hintergrund gerückt, da einzelne Personen kaum ausreichend Rechenleistung erlangen können, um solche Bitcoins gegenüber den anfallenden Stromkosten wirklich effektiv zu minen.

Eine weitere Möglichkeit ist es daher, die Bitcoins mit Echtgeld, also beispielsweise dem Dollar oder dem Euro, zu erwerben. In diesem Fall tauscht man eine gewisse Summe Echtgeld und erhält dafür, gemäß des aktuellen Kurses, eine gewisse Anzahl von Bitcoins. Diese kann später genutzt werden, um sie in einem Bitcoin Casino einzuzahlen und in dem Casino dann quasi um Echtgeld zu spielen, auch wenn der „Handel“ in diesem Fall über die Kryptowährung stattfindet.

Verstaut werden die Bitcoins übrigens in einer digitalen Geldbörse, dem sogenannten „Bitcoin Wallet“. Um hierauf Zugriff zu erlangen, sind einerseits eine fixe Adresse samt Software sowie ein langes, festgelegtes Passwort nötig.

Wo ist ein Einsatz von Bitcoins überhaupt sinnvoll?

Über den Sinn und Unsinn von Bitcoins wurde in den Medien in den vergangenen Jahren viel gestritten. Eine Daseinsberechtigung hat der Bitcoin in jedem Fall, das zeigt schon allein die große Popularität, welcher diese in nicht einmal einem Jahrzehnt erlangen konnte.

Von Befürwortern wird der Bitcoin als eine ernsthafte Alternative zum klassischen Echtgeld bewertet, welche die „Macht des Geldes“ wieder in die Hand der gewöhnlichen Menschen und nicht in die Hände der Banken und Finanzinstitute gelegt. Zudem wird der Bitcoin häufig für Transaktionen verwendet, bei denen sowohl Empfänger als auch Sender lieber anonym bleiben möchten.

Bei einer Transaktion mit realem Geld ist das nicht wirklich möglich, denn sowohl Banken als auch E-Wallets erfassen natürlich einzelne persönliche Daten, wie beispielsweise den Namen, Wohnort oder einfach nur die Mailadresse. Beim Bitcoin ist es hingegen möglich, dass eine Transaktion völlig anonymisiert vollzogen wird. Deshalb werden diese in einzelnen Casinos angeboten.

Spieler schätzen die Anonymität, die sie durch den Bitcoin erlangen und müssen nicht um ihre persönlichen Informationen fürchten. Daten zur Bankverbindung, Kreditkarte oder einfach bezüglich eines bestimmten E-Wallets werden so nicht an den Betreiber übermittelt und können folglich auch nicht missbraucht werden.

Bitcoin ist eine global anerkannte Währung

Ein weiterer Vorteil der Bitcoins ist, dass diese digitale Währung von einigen Händlern und Dienstleistern bereits ähnlich dem Echtgeld gehandhabt wird. Man kann damit folglich Produkte oder Dienstleistungen erwerben, genauso wie das mit einem Guthaben auf beispielsweise PayPal möglich wäre – nur eben komplett anonymisiert.

Wer also in einem Bitcoin Casino große Gewinne einfährt, kann sich diese direkt wieder in Bitcoins auszahlen lassen und dann entweder lagern und auf eine Kurssteigerung hoffen oder aber sie aktiv einsetzen, um bei ausgewählten Händlern Produkte zu bestellen und diese zu bezahlen. Wer in solch einem Online Casino mit Bitcoin-Support spielt, zockt also definitiv um Echtgeld, da der Bitcoin einen realen Wert besitzt.

Der typische Nervenkitzel bleibt ebenso erhalten wie die Freude, wenn in Casinos große Gewinne eingefahren werden. Deshalb ist die digitale Kryptowährung eine ernsthafte Alternative zum klassischen Zocken um Echtgeld und keinesfalls mit dem Spielen um Spielgeld zu verwechseln.

Bitcoin Bonus Codes – bekommt man mit der Kryptowährung auch Bonus Angebote?

Momentan gibt es keinen „echten“ Bitcoin Willkommensbonus oder dergleichen. Es finden sich zwar Online Casinos, in denen man mit Bitcoin einzahlen kann. Jedoch wird hier entweder ein Umtausch der Kryptowährung in Echtgeld vorgeschaltet, oder aber der Bonus wird in einer „echten“ Währung gewährt.

Einen Bonus Code, mit dem man Bitcoins als Spielgeld für das Online Casino erhält, gibt es also derweil noch nicht. Das liegt vor allem am schwankenden Kurs. Innerhalb einer Woche kann der Wert eines einzelnen Bitcoins sehr zu- oder abnehmen. Das würde den Bonus in BTC uninteressant weil sehr spekulativ machen.

Was muss man bei Bitcoin Online Casinos beachten?

Auf die generellen Faktoren bei der Auswahl eines passenden Casinos soll hier nur einmal kurz eingegangen werden, da sich dieser Artikel vor allem dem Bitcoin Casino und der Abwicklung mit den Bitcoins beschäftigt. Generell solltest du in jedem Fall sicherstellen, dass das Online Casino einen Support anbietet, idealerweise natürlich in deutscher Sprache und erreichbar entweder via Hotline oder über den Live Chat im Browser.

Weiterhin sollte dich die Software des Casinos überzeugen, anderenfalls leidet darunter der Spaß, wenn es zu lästigen Rucklern oder Abstürzen kommen sollte. Die Spieleauswahl ist natürlich ebenso wichtig. Hast du bestimmte Titel, wie beispielsweise das beliebte „Book of Dead“, solltest du im Vorfeld recherchieren, ob dieser Titel angeboten wird.

Meist findest du auf der Webseite der Casinos bereits eine gute Auswahl oder eine konkrete Darstellung der einzelnen Marken. In erster Linie widmet sich ein Bitcoin Casino den Slot-Games. Du solltest also keine Live Casinos erwarten, denn diese gibt es bei diesen Vertretern der Branche im Regelfall nicht.

Zudem ist die Seriosität ganz wichtig, schließlich entspricht jeder Bitcoin auch einer stolzen Summe Echtgeld. Stelle daher im Vorfeld sicher, dass das Online Casino die notwendigen Lizenzen besitzt, beispielsweise von der Malta Gaming Authority oder aus Gibraltar. Die Lizenzen garantieren dir, dass in dem Bitcoin Casino alles mit rechten Dingen zugeht, du eine reale und überwachte Gewinnchance hast und auch um deine eingezahlten Bitcoins nicht fürchten musst.

Der Bonus ist immer ein wichtiger Aspekt, auf den später noch einmal gesondert eingegangen wird, denn dieser wird in einem Bitcoin Casino ebenfalls in Bitcoins angegeben. Daher ist es mitunter notwendig, dass du einen Bitcoin-Echtgeld-Rechner benutzt, um für dich selber festzustellen, welcher Geldsumme der Bonus entspricht.

Bitcoin Online Casino Einzahlung: Wie sicher ist die Bezahlung?

Einzahlungen mit Bitcoins sind nicht weniger sicher als über traditionelle Zahlungsmittel wie Kreditkarten oder über E-Wallets wie Skrill und PayPal. Ein Vorteil ist, dass das Zahlungssystem der Kryptowährung sehr gut verschlüsselt ist. Dadurch ist ein Diebstahl der persönlichen Daten quasi ausgeschlossen, abgesehen davon werden diese bei der Transaktion zum Online Casino ja sowieso nicht übermittelt.

Die Einzahlung ist also in unkomplizierter Art und Weise möglich, hier musst du keine Hürden fürchten. Vor allem für Einsteiger ist es aber natürlich gut zu wissen, wie solch eine Einzahlung überhaupt funktioniert. Schließlich musst du in diesem Fall das Bitcoin System nutzen, was sich anders aufbaut, als beispielsweise PayPal.

Gebühren bei Bitcoin Bezahlung

Ob Gebühren entrichtet werden müssen, variiert je nach Online Casino. Normalerweise sind keine Gebühren zu erwarten, da das Zahlungssystem der Bitcoins diese nicht vorsieht. Falls bei der Transaktion doch Gebühren anfallen, trägt diese für gewöhnlich das Bitcoin Casino, um den Spieler in dieser Hinsicht nicht zu belasten.

Viele Anbieter bleiben dieser Linie selbst bei einer Auszahlung treu und nehmen anfallende Gebühren da ebenfalls „auf ihre Kappe“. Mehr zu den Gebühren, in welcher Höhe sich diese bemessen und wann sie anfallen, erfährst du unmittelbar auf der Webseite vom Bitcoin Casino. Diese werden da immer in transparenter Art und Weise vorab mitgeteilt.

Wie funktionieren Einzahlungen in Bitcoin Casinos?

Kompliziert ist die Bitcoin Einzahlung nicht. Vorab musst du sichergehen, dass du überhaupt Bitcoins besitzt. Da Mining für den klassischen Verbraucher kaum möglich ist, müsstest du diese bei einem seriösen Händler erwerben, indem du Echtgeld gegen Bitcoins tauschst. Achte hierbei darauf, dass der Händler einen guten Kurs nutzt und zugleich seriös ist.

Es ist hilfreich, wenn du mehrere Anlaufstellen vergleichst, um wirklich möglichst viele Bitcoins für dein Echtgeld zu erhalten und zugleich eine schnelle Transaktion der digitalen Währung zu garantieren. Hast du Bitcoins erworben, landen diese auf deinem persönlichen Bitcoin Wallet, welches du vorab anlegst, üblicherweise als Software auf deinem Computer.

Mit Bitcoin in Casinos einzahlen – Step-by-Step

  1. Bitcoins auf das Wallet laden
  2. Bei einem Bitcoin Online casino registrieren
  3. Einzahlungsart Bitcoins wählen
  4. Bonus Code eingeben, wenn vorhanden
  5. Transaktion abschließen

Die Eiinzelschritte gelingen sehr schnell. Wie sie en detail aussehen, zeigen wir folgend genauer:

Das Bitcoin Wallet

Das Wallet ist verschlüsselt und verhindert somit, dass Dritte unbefugt Zutritt erhalten. Dein Wallet ist außerdem, wie auch das traditionelle Online Banking bei der Hausbank, mit Login-Daten geschützt. Du benötigst also einen vorher definierten Schlüssel, um an deine Bitcoins zu gelangen.

Stelle unbedingt sicher, dass du ein sehr sicheres Passwort auswählst. Dieses sollte Sonderzeichen enthalten und idealerweise noch zwischen Groß- und Kleinschreibung differenzieren. Der Händler, wo du deine Bitcoins getauscht hast, wird diese dann an die Adresse überweisen, die mit deinem Wallet verbunden ist – ähnlich so, wie das bei PayPal mit der Mail-Adresse der Fall wäre.

Bei Bitcoin Casino registrieren

Hast du die Bitcoins erhalten, kannst du sie nun in einem der Casinos einzahlen. Dafür musst du dich erst einmal registrieren, wobei du darauf achten solltest, dass du eine echte Mail-Adresse angibst und zudem uneingeschränkt Zugriff auf dein Mailkonto hast.

Einzahlungsart auswählen und Einzahlungshöhe festlegen

Hast du die Registrierung mitsamt aller notwendigen Angaben getätigt und bestätigt, kannst du dich durch die Menüs klicken, die dich schließlich zur Einzahlung im Bitcoin Casino führen werden.

Hier wählst du dann die gewünschte Menge Bitcoins aus, die du für eine Einzahlung überweisen möchtest. Der Ablauf ist ähnlich wie bei PayPal. Du erhältst eine Adresse, an die du die Bitcoins überträgst, das ist quasi das Wallet vom Online Casino. Wurde diese Einzahlung bestätigt, wird dir die entsprechende Summe als Guthaben im Bitcoin Casino bereitgestellt.

Bitcoin Bonus Code nicht vergessen

Achte unbedingt darauf, dass du den Bonus Code eingeben musst, um den Bonus im Online Casino zu erhalten. Hast du all das getan, wirst du in deinem Konto auf der Webseite feststellen, dass du nun deine Einzahlung und den Bonus als beschränktes Guthaben zur Verfügung hast.

Diese Summe kannst du dann jeweils direkt an den Slots setzen. Hier werden immer erst die Coins aus deiner Einzahlung und erst später die vom Bonus verbraucht.

Auszahlungen in Bitcoins

In einem Bitcoin Casino ist es natürlich ebenso möglich, das erreichte „Geld“ wieder als digitale Währung auszahlen zu lassen. In diesem Fall würde die Summe von Bitcoins direkt wieder an dein Wallet überwiesen werden, was üblicherweise sehr schnell geht und im Ablauf mit dem der gängigen E-Wallets zu vergleichen ist.

Falls Gebühren anfallen sollten, die nicht das Online Casino trägt, werden diese von der Auszahlungssumme automatisch abgezogen. Mitunter ist es notwendig, dass du dich gegenüber dem Bitcoin Casino noch einmal ausweist, denn so soll Geldwäsche verhindert werden. Das ist für gewöhnlich sowohl bei größeren als auch kleineren Summen ein zu erwartender Vorgang.

Übermittel die geforderten Dokumente einfach als digitale Kopie an den zuständigen Kundenservice. Dieser überprüft sie dann, teilt dir mit das alles in Ordnung ist und leitet die Auszahlung auf dein Bitcoin Wallet in die Wege.

Vorteile eines Bitcoin Casinos

Es existieren klare Vorteile im Umgang mit Bitcoins und bei solchen Casinos, die diese Zahlungsmethode unterstützen. Ein großer Vorteil ist die anonyme Übertragung der digitalen Währung, denn so kommt das Online Casino nicht in Kontakt mit deinen Bank- oder Kreditkarteninformationen und genauso wenig mit Mail-Adressen bei Neteller, Skrill oder PayPal.

Das dürfte für viele Spieler der entscheidende Punkt sein, warum man sich für einen Deposit via Bitcoins entscheidet. Als weiteres Argument könnte genannt werden, dass vielleicht noch einige Bitcoins in einem Wallet existieren und man diese nutzen möchte, aber keinen passenden Händler findet.

Hat man eh schon vor online in einem Online Casino zu zocken, könnte man diese dann direkt für die Einzahlung „verbrauchen“. Generell sind weitere Vorteile die hohe Sicherheit und die schnelle Transaktion.

Nachteile eines Bitcoin Casinos

Nachteile existieren aber dennoch. So ist es für Einsteiger mitunter komplizierter, sich in das ganze Bitcoin-Geschäft wirklich einzulesen. Eine Einzahlung mit Kreditkarte oder via E-Wallet ist in dem Sinne einfacher, da diese Zahlungsmittel sowieso schon genutzt werden und keine Umstellung erfolgen muss.

Bei Bitcoins gehört hingegen erst ein Wallet angelegt, was dann über getauschte oder generierte Bitcoins gefüllt werden muss. Dieser Prozess könnte für einige Spieler ein entscheidendes Argument gegen eine Einzahlung mit Bitcoins darstellen.

Weiterhin solltest du bei der Auswahl der Casinos auf der Hut sein. Die rechtliche Lage ist bei einem Online Casino, welches nur in Bitcoins handelt, nämlich sehr schwierig. Mitunter müssen diese nicht zwingend eine Lizenzierung besitzen, da es sich per Definition nicht zwingend um Echtgeld handelt.

Achte deshalb bei der Auswahl vom Bitcoin Casino darauf, dass dieses sich solch eine Lizenz freiwillig eingeholt hat oder sie sowieso schon besitzt, da noch andere klassische Zahlungsmittel angeboten werden.

Zudem gibt es leider wenig bis keine Bonus Codes, mit denen man sich einen Bitcoin Bonus holen kann. Das ist etwas, was sich noch verändern kann. Sollte es gute Angebote geben, erfährst du es als erstes hier!